Brett
Klaus

Zurück zur FanClubseite



79. Peter geht in die Luft
Peter und der Nachbar werden zu einer Fahrt im Heißluftballon eingeladen. Bevor der Ballon startklar ist und in die Lüfte steigen kann, gibt es viel zu tun. Alles muss gründlich vorbereitet werden: vom Sandsack über den Brenner. Im Auto soll der Nachbar die Fahrt des Ballons verfolgen und mit dem Funkgerät den Kontakt zu den Ballonfahrern halten. Auf gar keinen Fall soll er aber am Funkgerät herumspielen. Natürlich dreht Paschulke doch an den Knöpfen, und der Kontakt zu Peter und seiner Mitfahrerin im Ballon bricht ab. Die Ballonfahrt, die so friedlich und schön begonnen hat, nimmt eine abenteuerliche Wendung.
Quelle: ZDF

ThemaBallonfahren
Folgennummer Produktion83
Staffel Produktion8
Produktions-Nr6367-0052
Länge29’24
Länge (kurz)25’23 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:22.10.1989 14:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:31.01.2023 09:25 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Helmut Krauss † (Hermann Paschulke)
Helma Sjuts † (Ballonfahrerin)
FilmcrewKarl-Heinz Käfer (Regie)
Karl-Heinz Käfer (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Wolfgang Hahn (Kamera)
Christiane Fazlagic (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Ankündigungstext:Heute geh ich in die Luft
Weitere Infos:Es ist keine weitere Ausstrahlung der Folge geplant.

pl079_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl079_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


80. Peter konserviert das Dach
Das Dach des Bauwagens ist undicht. Peter muss es reparieren. Er überlegt, ob er es mit Dachziegeln oder Stroh abdichten soll. Schließlich entscheidet er sich für Blech, welches er in Form von Dachziegeln schuppenartig übereinandernageln will. Auf der Suche nach verwendbarem Blech stellt Peter fest, dass es sehr viele Dinge aus Blech gibt. Doch wie wird Blech eigentlich hergestellt? Und was passiert, wenn es rostet? All diesen Fragen geht Peter nach.
Quelle: KiKa

ThemaBlech, Metall
Folgennummer Produktion81
Staffel Produktion8
Produktions-Nr6367-0050
Länge29’01
Länge (kurz)24’08 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:05.11.1989 14:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:29.07.2003 11:55 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Inge Wolffberg † (Tante Elli)
Sonja Hübner (Sophie)
Günter Neitzel (Schrotthändler)
FilmcrewDirk Jungnickel (Regie)
Burckhard Mönter (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Günter Handwerker (Kamera)
Hartmut Lange (Kamera)
Usch Born (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Enrico Grein (Trick)
Ankündigungstext:Heute zerschnippel ich ein Auto
Lied:Das Blechlied [Text]

Drehorte:

Hedwig-Apotheke am Markt
Berlin Tegel

pl080_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl080_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


81. Peters Rattenbraut Reinhilde
Der Bauwagen hat eine neue nagende Mieterin bekommen: Peter ertappt die Ratte auf frischer Tat. Der Rat des Kammerjägers ist gefragt! In einer Lebendfalle fängt Peter Ratte Reinhilde - doch was nun? Das Tierheim will sie nicht haben. Da hat Peter eine Idee.
Quelle: ZDF

ThemaRatten
Folgennummer Produktion86
Staffel Produktion9
Produktions-Nr6367-0078
Länge29’32
Länge (kurz)24’31 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1989
Erste Ausstrahlung:12.11.1989 14:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:02.12.2022 09:45 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Krikor Melikyan (Kammerjäger)
Tom Deininger † (Tierheimmitarbeiter)
Katrin Korfmann (Kiki)
FilmcrewKarl-Heinz Käfer (Regie)
Karl-Heinz Käfer (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Yvonne Kölsch (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sven Sprowls (Grafik)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Wolfgang Hahn (Trick)
Hartmut Idler (Tierkinematografie)
Ankündigungstext:Heute kommt Reinhild
Hintergrundmusik:22:50 - 'I Maschi' von Gianna Nannini
Geschichte:Der Rattenfänger von Hameln

Drehorte:

Hauptsammelkanal
U-Bahnhof 'Platz der Luftbrücke'

pl081_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl081_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


82. Peter nutzt die Sonnenkraft
Früh morgens holt sich Peter Brötchen und genießt die warme Morgensonne. Dabei überlegt er, dass alle Energie, selbst Kohle und Öl, von der Sonne kommt. Da begegnet ihm ein Jogger mit Walkman, dessen Batterien verbraucht sind. Das bringt die beiden ins Gespräch und es stellt sich heraus, dass Herr Rauch, der Jogger, mit Kohle und Öl handelt und um seine Zukunft fürchtet, da diese Rohstoffe irgendwann verbraucht sind. Die Sonne dagegen ist unerschöpflich und so bittet er Peter, ein paar Dinge zu erfinden, die mit Sonnenenergie betrieben werden. Das lässt sich Peter natürlich nicht zweimal sagen!
Quelle: KiKa

ThemaSonnenenergie
Folgennummer Produktion79
Staffel Produktion8
Produktions-Nr6367-0048
Länge29'44
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:26.11.1989 14:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:12.03.2001 08:30 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Horst Tomayer † (Herr Rauch)
Jean-Marie Boivin (Fahrer Schulz)
FilmcrewHans-Henning Borgelt (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Günter Handwerker (Kamera)
Wolfgang Hahn (Kamera)
Hartmut Lange (Kamera)
Christiane Fazlagic (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Martin Schabel (Grafik)
Sigrid Luniak (Grafik)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Enrico Grein (Trick)
Ankündigungstext:Heute dreht sich alles um die Sonne
Hintergrundmusik:00:00 - 'Power Unit' von Susanne Pawlitzki
00:00 - 'Tales for a Friend' von Susanne Pawlitzki
00:00 - 'Spiegelwelt' von Susanne Pawlitzki
00:00 - 'Paralysed' von Susanne Pawlitzki
00:00 - 'Columbines Tanz' von Susanne Pawlitzki
00:00 - 'Summer in Paris' von Susanne Pawlitzki
Geschichte:Die Geschichte vom König und der Sonnenfinsternis
Weitere Infos:Es ist keine weitere Ausstrahlung der Folge geplant.

Drehorte:

Tannenbergallee

pl082_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl082_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


83. Peter will nicht schlafen
Peter und sein Nachbar hatten eine Disput über die Notwendigkeit des Schlafens. Das Ergebnis ist, dass der Nachbar sich für zwei Wochen zum Schlafen in sein Bett zurückgezogen und Peter hingegen beschlossen hat, überhaupt nicht mehr zu schlafen. Die so gewonnene Zeit will er besser nutzen. Peter wird aktiv: Mitten in der Nacht schleppt er das Bett, das er ja nun nicht mehr braucht, ins Freie und zerlegt es. Sein Radio hat er auf volle Lautstärke gestellt. Kein Wunder, dass sich die Nachbarn beschweren. Darunter ist auch die Schlafforscherin Frau Dr. Weineck. In ihrem Schlaflabor erfährt Peter, wie der Schlaf untersucht wird und was über den Schlaf und die Träume bekannt ist. Und noch etwas erfährt er dort, dass alle Menschen schlafen müssen, wenn sie nicht krank werden wollen.
Quelle: KiKa

ThemaSchlafen
Folgennummer Produktion82
Staffel Produktion8
Produktions-Nr6367-0051
Länge29'44
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:24.12.1989 14:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:14.03.2001 08:30 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Helmut Krauss † (Hermann Paschulke)
Imke Barnstedt (Schlafforscherin)
FilmcrewKarl-Heinz Käfer (Regie)
Karl-Heinz Käfer (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Günter Handwerker (Kamera)
Gert Stallmann (Kamera)
Hartmut Idler (Kamera)
Christiane Fazlagic (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Kirsten Höcker (Grafik)
Wolfgang Hahn (Grafik)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Wolfgang Hahn (Trick)
Kirsten Höcker (Trick)
Ankündigungstext:Heute geh ich nicht ins Bett
Hintergrundmusik:05:30 - 'Little Brown Jug' von Glenn Miller
15:55 - 'Melodie einer Nacht' von Freddy Quinn
Geschichte:Laura und die schlaflose Nacht
Klaus Dieter meint:Ruhe! Licht aus! Ich will schlafen.

Drehorte:

Klinikum Charlottenburg

pl083_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl083_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


84. Peter und die längste Nudel der Welt
Peter ist für sein Leben gern Nudeln. Nicht nur dass sie lecker schmecken, sie haben auch tolle Formen: Spiralen, Schleifen, kurze oder lange Röhren. Wie aber werden die langen, dünnen Spaghetti eigentlich hergestellt? Peter erkundigt sich, wie man Nudeln herstellen kann, und beschließt, die längste Nudel der Welt zu fabrizieren. Aber er hat nicht einmal Mehl. Sicher wird ihm der Nachbar welches borgen. Als der erfährt, was Peter vorhat, beschließt er sofort, ihn mit einer noch längeren Nudel zu übertrumpfen. Peter erfindet eine Nudelaufrollmaschine. Als er nachts die Nudel zwischen den Bäumen aufhängt, stößt er mit dem Nachbarn zusammen, der gerade das gleiche tut. Einen Nudelrekord aufzustellen wäre ja ganz schön, meinen beide, aber viel besser würden ihnen jetzt gekochte Nudeln mit einer leckeren Soße gefallen.
Quelle: ZDF

ThemaNudeln
Folgennummer Produktion87
Staffel Produktion9
Produktions-Nr6367-0079
Länge29’50
Länge (kurz)25’11 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1989
Erste Ausstrahlung:31.12.1989 13:55 ZDF
Letzte Ausstrahlung:05.12.2022 09:20 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Helmut Krauss † (Hermann Paschulke)
Aurelio Malfa † (Restaurantbesitzer)
FilmcrewClaus Landsittel (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Oliver Jacob (Kamera)
Gert Stallmann (Kamera)
Michael Heiter (Kamera)
Usch Born (Schnitt)
Jürgen von Kornatzki (Produktionsleitung)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Ernst Waldemar Bauer † (Fachberatung)
Ankündigungstext:Heute werd ich vielleicht berühmt
Lied:Das Nudellied [Text]
Hintergrundmusik:10:35 - 'Tarantella Nissena' von Angelo Petisi & his Mandolin Orchestra
12:50 - 'Tarantella Nissena' von Angelo Petisi & his Mandolin Orchestra
28:40 - 'Ciao Sicilia Mia' von Angelo Petisi & his Mandolin Orchestra
Klaus Dieter meint:Beim Essen liest man nicht!
Du isst wie ein Schwein!
Spaghetti isst man mit'nen Löffel!
Hähä, Du und berühmt.

pl084_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl084_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


[Staffel 7] [Staffel 9]


Die Sendung "Löwenzahn" ist ein Copyright von ZDF Enterprise.
Alle Texte und Inhalte © 2008 by LöwenzahnFanclub/S.Stiehler. Die Texte dürfen nur zu Privatzwecken kopiert werden. Bei nicht gewerblicher Nutzung bitten wir um einen kurzen Hinweis und einer Verlinkung zum Orginaltext. Die gewerbliche Nutzung erfordert in jedem Fall eine Genehmigung.