Brett
Klaus

Zurück zur FanClubseite



102. Peter hat viel Zeit
Peter erfüllt sich einen langgehegten Wunsch: Er will wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel leben, wenigstens für drei Wochen. Er möchte mal nichts mit der Zivilisation zu tun haben: kein Telefon, kein Radio, kein Fernseher, dafür aber viel Zeit. Nur seine Armbanduhr muss mit - er muss ja schließlich wissen, wann er wieder von seiner kleinen Insel abgeholt wird. Doch ausgerechnet jetzt versagt die Batterie von seiner Quartzuhr. 'Macht nichts' meint Peter, schließlich hat alles in der Natur eine innere, biologische Uhr, also auch er. Die Tiere wissen schließlich auch, wann sie schlafen gehen müssen, wann sie die Wintervorräte sammeln oder nach Süden fliegen sollen. Und auch die Pflanzen öffnen und schließen sich je nach dem Stand der Sonne. Die Sonne - genau, das ist es. Es kann doch nicht schwer sein, sich eine Sonnenuhr zu bauen, denn seine innere Uhr, merkt Peter, funktioniert leider nicht mehr so gut wie die der Tiere.
Quelle: ZDF

ThemaZeit, Uhren
Folgennummer Produktion103
Staffel Produktion12
Produktions-Nr6367-0161
Länge29’06
Länge (kurz)24’29 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1992
Erste Ausstrahlung:04.04.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:28.07.2006 15:20 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
FilmcrewHannes Spring (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Bernhard Häusle (Kamera)
Eberhard Kircher (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Klaus Gensel (Naturdokumentation)
Hartmut Idler (Naturdokumentation)
Matthias Raue (Lied)
Ankündigungstext:Heute habe ich viel Zeit
Lied:Das Zeit-Lied [Text]
Hintergrundmusik:05:35 - 'Kuterevka' von Friedemann
17:50 - 'Medieval Trio' von Vittorio Chiarappa

pl102_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl102_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


103. Die Biene im Pelz
Als Peters Nachbar gerade seine Obstbäume spritzt, glaubt er, nicht richtig zu hören. Andauernd murmelt Peter auf der anderen Seite des Gartenzaunes etwas von 'Bombus terrestris'. Der Nachbar ist schockiert. Er glaubt, dass Peter ein Bombenattentat plant. Das hätte er nicht von Peter gedacht! Sofort ruft er die Polizei. Zum Glück kann die alles aufklären, denn 'Bombus terrestris' ist der lateinische Name für die Erdhummel. Peter ist nämlich gerade dabei, diese 'Bienen im Pelz' zu erforschen. Der Nachbar will nicht verstehen, dass auch er die Hummeln braucht. Aber durch seine ständige Giftspritzerei wird alles was kriecht und fliegt vertrieben. Doch aus seinen schönen Apfelblüten können nur Äpfel werden, wenn er den Insekten eine Chance gibt, die Blüten zu bestäuben.
Quelle: KiKa

ThemaHummeln
Folgennummer Produktion105
Staffel Produktion12
Produktions-Nr6367-0163
Länge29'40
Länge (kurz)25’07 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1992
Erste Ausstrahlung:11.04.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:20.11.2016 08:35 ZDF
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Helmut Krauss † (Hermann Paschulke)
Hans-Peter Schwade (Polizist)
FilmcrewHannes Spring (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Marina Vorlop-Bell (Koordination)
Marina Vorlop-Bell (Dokumentation)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Wolfgang Hahn (Trick)
Klaus Gensel (Tierkinematografie)
Ankündigungstext:Heute gehen die Bienen im Pelz
Lied:Das Hummellied [Text]
Hintergrundmusik:03:40 - 'English Country Garden' von Alec Gould & Zack Laurence

pl103_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl103_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


104. Peter und die Drachenbabies
Peter soll als Babysitter aushelfen. Lizzy fährt zu einem Schüleraustausch nach England und Peter soll ihre fünf Eidechsen hüten. Da Peter seine Sache gut machen möchte, besorgt er sich Bücher über die kleinen Tiere. Er erfährt, dass die winzigen Eidechsen mit den riesigen Dinosauriern verwandt sind und dass sie es gerne warm haben. 'Kein Problem' denkt sich Peter. Er wird das Terrarium einfach in die Sonne stellen. Leider passiert ihm dabei ein Missgeschick: Das Terrarium zerbricht, und die Eidechsen laufen in die Freiheit. Peter ist verzweifelt - wie soll er die Tiere bloß wieder einfangen?
Quelle: ZDF

ThemaEidechsen
Folgennummer Produktion106
Staffel Produktion12
Produktions-Nr6367-0164
Länge29`35
Länge (kurz)23’27 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1992
Erste Ausstrahlung:25.04.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:08.12.2022 09:45 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Friedhelm Ptok (Zoologe)
Nadine Blanche (Lizzy)
FilmcrewRenate Vacano (Regie)
Karl-Heinz Käfer (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Hartmut Lange (Kamera)
Bernhard Häusle (Kamera)
Monika Wille (Schnitt)
Eva-Maria Will (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Kai Varduhn (Grafik)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Wolfgang Hahn (Trick)
Klaus Gensel (Tierkinematografie)
Ankündigungstext:Heute zieh' ich Drachen groß
Geschichte:Die Geschichte vom Königreich Schnupf
Klaus Dieter meint:Gemogelt!

pl104_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl104_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


105. Peter findet das kalte Licht
Draußen ist es längst dunkel als Peter es sich bei Lampenschein mit einem Buch gemütlich macht. Lange kann er aber nicht schmökern, denn plötzlich brennt die Glühbirne durch. Und Ersatz ist nicht in Sicht. Da bemerkt der neugierige Forscher seltsame, kleine Lichter, die wie winzige Laternchen vor seinem Bauwagen schimmern: Glühwürmchen! Wie aber glühen diese eigenartigen Insekten ohne zu verbrennen? Klar, dass Peter die kleinen Käfer (Glühwürmchen sind keine Würmer!) näher untersucht. Und augenblicklich geht ihm ein Licht auf: Könnte man etwa ganz Bärstadt mit diesen umweltfreundlichen Leuchten versorgen?
Quelle: ZDF

ThemaLicht
Folgennummer Produktion107
Staffel Produktion12
Produktions-Nr6367-0165
Länge28'37
Länge (kurz)24’45 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1992
Erste Ausstrahlung:02.05.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:12.11.2002 08:30 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Gisela Dreyer † (Dr. Gröbel)
Wolfgang W. Müller (Pförtner)
FilmcrewHannes Spring (Regie)
Karl-Heinz Käfer (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Bernhard Häusle (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Klaus Gensel (Tierkinematografie)
Michael Gajare (Lied)
Ankündigungstext:Heute geht mir ein Licht auf
Lied:Das Lichtlied [Text]
Hintergrundmusik:02:50 - 'Viva Vivaldi' von Patrick Ferreri
08:45 - 'Fantasie Nr. 9 in E-Dur (TWV 40:10)' von Georg Philipp Telemann
10:55 - 'Valse Triste' von Ockenfels

pl105_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl105_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


106. In Peters Garten schmatzt ein Schwein
Unter Peters Hängematte grunzt es. Ein Schwein! Durch ein Versehen wurde es bei Peter abgegeben. Dem Nachbarn läuft bei diesem Anblick das Wasser im Munde zusammen, er träumt schon von Schweinehaxen und Braten mit Salbei. Peter will 'Hildegard' - so hat er sein Schwein liebevoll getauft - nicht mästen, sondern behalten. Er hat etwas besonderes mit ihr vor, denn Schweine sollen recht gelehrig sein. Aber erstmal muss Hildegard richtig versorgt werden. Wie, dass erfährt Peter auf dem Bauernhof. Und weshalb es keine 'Schweinerei' ist, wenn Schweine sich im Dreck suhlen, sondern das reinste 'Biobad', erfährt er dabei auch gleich.
Quelle: KiKa

ThemaSchweine
Folgennummer Produktion101
Staffel Produktion11
Produktions-Nr6367-0047
Länge29’13
Länge (kurz)24’31 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1991
Erste Ausstrahlung:16.05.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:07.12.2022 09:15 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Helmut Krauss † (Hermann Paschulke)
Ulrike Bliefert (Bäuerin)
René Geney (M. Jaques)
FilmcrewRenate Vacano (Regie)
Imogen Schmidt (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Gert Stallmann (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Marie Skoda (Grafik)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Enrico Grein (Trick)
Hartmut Idler (Tierkinematografie)
Ankündigungstext:Heute hab ich Schwein
Hintergrundmusik:17:35 - 'La Biondina In Gondoleta' von Sergio Ferraresi
18:55 - 'Trasteverina' von Sergio Ferraresi
Geschichte:Der Aufstand der Tiere

pl106_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl106_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


107. Peter steckt im Stau
Peter ist etwas ganz Dummes passiert: Er hat probeweise seine neue, wunderschöne Badeinsel mit Palme aufgeblasen, und dann bekommt er das Ventil nicht mehr auf, um die Luft wieder rauszulassen. Wie soll er nun mit dem Riesending zum Badesee kommen? Zuerst versucht er es mit dem Fahrrad, aber die aufgeblasene Palme versperrt Peter beim Fahren die Sicht. Also packt er die Insel hinten ins Auto, mit offenem Verdeck klappt das sogar. Sehr weit kommt Peter damit allerdings nicht. Er befindet sich auf einmal mitten im dicksten Auspuffgestank und Gehupe - eine Riesenschlange wälzt sich stockend über die Autobahn. Peter fängt an, darüber nachzudenken, ob er wirklich nur mit dem Auto an sein Ziel kommen kann?
Quelle: KiKa

ThemaVerkehr
Folgennummer Produktion102
Staffel Produktion12
Produktions-Nr6367-0160
Länge29'15
Länge (kurz)24’38 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1992
Erste Ausstrahlung:06.06.1993 14:20 ZDF
Letzte Ausstrahlung:07.12.2022 09:40 ZDFneo
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Peter Lustig)
Cornelia Diehm (Radfahrerin)
Rolf Marnitz (Kontrolleur)
FilmcrewWolfgang Teichert (Regie)
Imogen Schmidt (Buch)
Hannes Spring (Buch)
Barbara Herzog-Lipina (Redaktion)
Martin Meyer (Kamera)
Bernhard Häusle (Kamera)
Monika Wille (Schnitt)
Eva-Maria Will (Schnitt)
Imogen Schmidt (Koordination)
Sabine Jörg (Fachberatung)
Klaus Hein Fischer † (Trick)
Matthias Raue (Lied)
Ankündigungstext:Heute transportiere ich eine Palme
Lied:Das Verkehrslied [Text]
Hintergrundmusik:07:00 - 'Sinfonie Nr. 36 (KV 425), erster Satz' von Wolfgang Amadeus Mozart
08:30 - 'Three Little Pierrots' von Georg Pommer
Klaus Dieter meint:Mit der Palme in die Stadt, so'n Blödsinn.

Drehorte:

Bahnhof Nikolassee
Nikolassee

pl107_1.jpg
©ZDF/KIKA

pl107_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


[Staffel 11] [Staffel 13]


Die Sendung "Löwenzahn" ist ein Copyright von ZDF Enterprise.
Alle Texte und Inhalte © 2008 by LöwenzahnFanclub/S.Stiehler. Die Texte dürfen nur zu Privatzwecken kopiert werden. Bei nicht gewerblicher Nutzung bitten wir um einen kurzen Hinweis und einer Verlinkung zum Orginaltext. Die gewerbliche Nutzung erfordert in jedem Fall eine Genehmigung.