Brett
Klaus

Zurück zur FanClubseite



1. Wasser: Bäche
Peter Lustig ist mit seinem Schreibtisch heute mittendrin in einem Bachbett und genießt sauberes Wasser. In seiner unverwechslichen Art zeigt er mit dokumentarischen Mitteln, wie ein natürlicher Bach und das Leben im und am betonierten Bach verläuft, welche Bachpatenschaften es gibt und wie der Mensch Bach- und Flußläufe wieder re-naturisiert.
Quelle: ZDF

Alternativtitelmittendrin in einem Bachbett
ThemaBäche
Länge24'19
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:07.01.1989 16:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:05.03.1998 14:30 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Moderation)
FilmcrewJochen M. Cerhak (Regie)
Hans-Henning Borgelt (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Burckhard Mönter (Buch)
Alice Ammermann (Redaktion)
Michael Wiesweg (Kamera)
Bodo Schwerin (Kamera)
Nadja Becht (Schnitt)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Andreas Lex (Koordination)
Imogen Schmidt (Koordination)
Renate Marel (Fachberatung)
Weitere Infos:Coproduktion der Studio tv film und des Filmstudios Kurt Pit Müller, Bergisch Gladbach

mi203_1.jpg
©ZDF/KIKA

mi203_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


2. Wasser: Feuchtwiese/Grundwasser
„mittendrin“ im Sumpf, genauer gesagt in einer Feuchtwiese, steht Peters Schreibtisch. Und als der Bauer Peters Feuchtwiese trockenlegen will, um Ackerland daraus zu machen, fragt Peter: Wozu sind Sumpfgebiete eigentlich gut? So kommt er auf die Zusammenhänge von Oberflächenwasser und Grundwasser, das wir als Trinkwasser zur Erdoberfläche pumpen. Die Überschwemmungsgebiete, also die feuchten Wiesen und Auenwälder, filtern und speichern das Wasser auf ideale Weise. Dagegen zeigt Peter, wie gefährlich es ist, wenn die Wiesen und Flußauen heute trockengelegt werden. Sehr bald ist dann der Boden überdüngt und so sehr von schweren Ackergeräten zusammengedrückt, verdichtet, dass das Leben im Boden erstickt. Und ganz nebenbei gibt es noch gute Tipps, wie man einen Teich anlegt. Hier kann man das Leben im und am Wasser beobachten und verstehen lernen. Denn, es macht Spaß zu sehen, wie gut die Natur funktioniert, wenn man sie nur in Ruhe lässt.
Quelle: KiKa

Alternativtitelmittendrin in einer Feuchtwiese
ThemaFeuchtwiesen und Grundwasser
Länge23'55
Länge (kurz)23'43 [Schnittbericht]
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:14.01.1989 16:15 ZDF
Letzte Ausstrahlung:28.08.2004 10:00 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Moderation)
FilmcrewJochen M. Cerhak (Regie)
Hans-Henning Borgelt (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Burckhard Mönter (Buch)
Alice Ammermann (Redaktion)
Michael Wiesweg (Kamera)
Bodo Schwerin (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Nadja Becht (Schnitt)
Andreas Lex (Koordination)
Imogen Schmidt (Koordination)
Renate Marel (Fachberatung)
Weitere Infos:Coproduktion der Studio tv film und des Filmstudios Kurt Pit Müller, Bergisch Gladbach
Von dieser Folge exististieren 2 Versionen (23:44 und 23:54). In der Version ohne Vorspann sieht man noch 10 Sekunden Feuchtwiesen, bis die Kamera auf den Schreibtisch schwenkt.

mi204_1.jpg
©ZDF/KIKA

mi204_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


3. Wasser: Trinkwasser/Wassergebrauch
Woher kommt das Wasser, das wir trinken? Peter Lustig hat seinen Schreibtisch diesmal in einem Wasserwerk aufgebaut. Eigentlich, meint Peter, brauchen wir ja nur die drei Liter Wasser pro Tag, nämlich zum Trinken. Dann aber, bei genauerem Hinsehen, kommt noch etwas mehr dazu, zum Duschen, für die Toilette, Waschmaschine, Kochen und und und. Statt drei Liter sind es am Ende zirka 140 Liter, die jeder von uns täglich verbraucht, nicht gerechnet die Wassermassen, die in der Industrie verbraucht werden für alle die Artikel, die wir kaufen oder ständig benutzen. Das muss ja auch alles irgendwo herkommen. Peter entdeckt sehr bald, was dieser gigantische Verbrauch an Trinkwasser bedeutet: Der Grundwasserspeigel sinkt, Wasser wird immer teurer, seine Reinigung immer komplizierter. Ein Wasserwerk sieht heute schon aus wie eine komplizierte Fabrik. Peter zieht daraus eine Konsequenz. Wasser ist kostbar und muss gespart werden. Und das fängt schon bei der Toilettenspülung an, und da kann jeder mitmachen.
Quelle: KiKa

Alternativtitelmittendrin in einem Wasserwerk
ThemaTrinkwasser(verbrauch)
Länge24'17
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:28.01.1989 15:50 ZDF
Letzte Ausstrahlung:07.08.2004 10:00 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Moderation)
FilmcrewJochen M. Cerhak (Regie)
Hans-Henning Borgelt (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Burckhard Mönter (Buch)
Alice Ammermann (Redaktion)
Michael Wiesweg (Kamera)
Bodo Schwerin (Kamera)
Nadja Becht (Schnitt)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Andreas Lex (Koordination)
Imogen Schmidt (Koordination)
Renate Marel (Fachberatung)
Weitere Infos:Coproduktion der Studio tv film und des Filmstudios Kurt Pit Müller, Bergisch Gladbach

mi205_1.jpg
©ZDF/KIKA

mi205_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


4. Wasser: Abwasser
Peter Lustigs Schreibtisch steht heute mittendrin in einer Kläranlage. Es geht ums Abwasser, also all das, was aus der Küche, dem Badezimmer, der Toilette und dem Waschraum in die Kanalisation fließt. Wie Peter bald erkennt, gibt es da ein Problem. Das Dreckwasser ist nicht so einfach wegzukriegen. Schlimmer noch, es ist dasselbe Wasser, das wir gebrauchen. Das Abwasser kommt irgendwann als Trinkwasser aus dem Wasserhahn. Und dann muß es sauber sein! Also verfolgt Peter den Weg des Abwassers durch die Kläranlage, sieht die Probleme, die dadurch entstehen, daß wir immer mehr und immer neue Chemikalien benutzen. Er zeigt auch Möglichkeiten, auf einige Umwelt-“Schweinereien“ zu verzichten.
Quelle: KiKa

Alternativtitelmittendrin in einer Kläranlage
ThemaAbwasser
Länge24'19
Produktionsjahr1988
Erste Ausstrahlung:04.02.1989 16:10 ZDF
Letzte Ausstrahlung:26.03.1998 14:30 KiKA
[alle Sendetermine]

DarstellerPeter Lustig † (Moderation)
FilmcrewJochen M. Cerhak (Regie)
Hans-Henning Borgelt (Regie)
Peter Lustig † (Buch)
Burckhard Mönter (Buch)
Alice Ammermann (Redaktion)
Michael Wiesweg (Kamera)
Bodo Schwerin (Kamera)
Jutta Busch-Tomala (Schnitt)
Nadja Becht (Schnitt)
Andreas Lex (Koordination)
Imogen Schmidt (Koordination)
Renate Marel (Fachberatung)
Hintergrundmusik:21:35 - '?' von Susanne Pawlitzki
Weitere Infos:Coproduktion der Studio tv film und des Filmstudios Kurt Pit Müller, Bergisch Gladbach

mi206_1.jpg
©ZDF/KIKA

mi206_2.jpg
©ZDF/KIKA
^top^


[Staffel 2]


Die Sendung "Löwenzahn" ist ein Copyright von ZDF Enterprise.
Alle Texte und Inhalte © 2008 by LöwenzahnFanclub/S.Stiehler. Die Texte dürfen nur zu Privatzwecken kopiert werden. Bei nicht gewerblicher Nutzung bitten wir um einen kurzen Hinweis und einer Verlinkung zum Orginaltext. Die gewerbliche Nutzung erfordert in jedem Fall eine Genehmigung.